Burladingen Fasnet Schwäbische Alb

Fasnetsspiel 2018 in Burladingen

Fasnetsleute kurz bevor das Burladinger Fasnetsspiel startet.

Disclaimer: Diesen Text habe ich von meiner Webseite für Portrait- & Familienfotografie übernommen, auf welcher ich ihn Anfang Februar 2018 das erste mal veröffentlichte. Da ich das Fasnetsspiel seit jeher privat und unentgeldlich begleite, passt er inhaltlich besser auf diese Webseite hier.  

Wie jedes Jahr war ich auch dieses mal mit dem Foto dabei, als hier im Ort das Fasnetsspiel aufgeführt wurde. Der Name des Theaterstücks war ‚Tante Karolines Erben‘, erstmals in drei Akten aufgeführt mit Umbau der Bühne zwischen den Szenenwechseln. Wie der Name des Stücks schon sagt ging es um die große Erbschaft einer verstorbenen Tante. Nach einigem hin und her, als der Notar die Verteilung des Erbes verlas, bekam nicht jeder das was er oder sie erwartet hatte. Die Pointe am Ende war auf jeden Fall spitze und das ganze Theater kam auch super beim Publikum an.

Fasnetsspieler beim Friseur in Burladingen.
Fasnetsspieler beim Friseur in Burladingen.

Fotografisch bin ich es dieses Mal eher etwas konservativ angegangen. Ein lichtstarkes 50mm Objektiv, welches ich in den Innenräumen beim Friseur nutzte. Im Aussenbereich und später beim Fasnetsspiel selbst kam mein mit Blende f4.0 ein weniger lichtstarkes 24-70mm zum Einsatz. Ebenso das Tele mit 70-200mm. Hier war es mir wichtig, dass der Fokus so treffsicher und so schnell wie nur irgend möglich ist. Licht war ja genug vorhanden. Auf der Bühne kann es doch ziemlich hektisch zu gehen, da muss ich mich auf die Technik verlassen können.

Läufer Burladingen beim verlesen des Läuferspruches.
Läufer Burladingen beim verlesen des Läuferspruches.

Während des ersten Aktes und zuvor bei dem Läuferspruch nutzte ich die Gelegenheit und verlängerte mein 70-200mm Teleobjektiv mit einem 2x Extender auf die Brennweite von 140-400mm. Mit dieser Lösung war es mir möglich wunderbar aus den hinteren Zuschauerreihen zwischen den Köpfen vorbei zu fotografieren und so ein mittendrin-Gefühl in die Bilder zu bekommen. Denke, das ist mir doch sehr gut gelungen.

Vor der Bühne konnte ich aus der Kombination Teleobjektiv plus eben jenem Objektiv-Extender einige wunderbare Nahaufnahmen machen – so als würde ich direkt neben der Person stehen und nicht etliche Meter entfernt abseits davon. So muss ich die Theaterleute oder Zuschauer bei der Aufführung auch nicht stören, indem ich auf der Bühne herumturne. Wie sagt man so schön: ‚Win-Win-Situation für alle‘ und als Bonus gibt es einfach einmalige Aufnahmen.

Fasnetsspiel 2018 in Burladingen.
Szene aus dem Stück

Das 24-70mm Objektiv bot mir die Gelegenheit auf meiner Zweitkamera ohne umständliches Objektivwechseln ein paar Übersichtsaufnahmen direkt vor der Bühne mit allen Theaterleuten im Bild zu bekommen. Ebenso erhalten meine Aufnahmen durch die Eigenheiten des Objektives einen etwas anderen Bildlook, so dass hier auch Abwechslung in die Bilderserie hinein kommt.

Das Theaterstück und der ganze Tag gingen leider viel zu schnell vorüber. Sehr viel Spaß gemacht hat es wie immer, mir sind klasse Aufnahmen gelungen und ich bin dankbar so dicht mit dem Foto dabei sein zu können. Ich freue mich auf das kommende Jahr, 2019. Dann am 17. Februar um 15.00 Uhr vor der Zunftstube in Burladingen.

Eine ausführliche Galerie gibt es in meinem PicDrop zu sehen. ACHTUNG Mobilnutzer! Bedingt durch die hohe Anzahl an Bildern dort, kann der Datenverbrauch stark erhöht sein!

Das Passwort lautet: „NaRi-NaRo“ (ohne „ ” ).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.