Fasnetsspiel in Burladingen 2017 – Rückblick

Der Burladinger Fanfahrenzug auf dem Weg zu Narrenmesse.

Disclaimer: Diesen Text habe ich von meiner Webseite für Portrait- & Familienfotografie übernommen, auf welcher ich ihn Ende Januar 2018 das erste mal veröffentlichte. Da ich das Fasnetsspiel seit jeher privat und unentgeldlich begleite, passt er inhaltlich besser auf diese Webseite hier.  

Kommenden Samstag, am 27. Januar 2018, um 15.00 Uhr steht das jährliche Fasnetsspiel in Burladingen an. Aus diesem Grund zeige ich hier einen Rückblick in Bildern auf das Jahr 2017. Diese regionale Veranstaltung begleite ich mit dem Foto jetzt seit 2011 und es ist mir ein sehr wichtiges Anliegen dies auch in Zukunft beizubehalten. Das Fasnetsspiel findet in diesem Jahr das 13. Mal seit der Wiederbelebung statt.

Mit dem Theaterstück des Fasnetsspiels wird die ‚heiße Phase‘ des Närrischen Treibens hier in Burladingen eröffnet. Das Jahr 2017 war für die Burladinger Fasnet ein ganz besonderes: Man durfte das Ringtreffen der Fasnetsvereinigung VFON – der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte e.V., der man zugehörig ist, ausrichten. Dies  fand zwei Wochen vor dem eigentlichen Fasnetsspiel statt.

Narrenmesse zur Eröffnung des Ringtreffens des VFON in der St Fidelis Kirche in Burladingen.

Deswegen lag mein Fokus nicht nur auf dem Fasnetsspiel selbst, sondern zusätzlich auf dem ganzen Drumherum mit Narrenbaum aufstellen, der Narrenmesse in der Kirche St. Fidelis Burladingen. Anwesend waren viele Häßträger und der Narrenbaum wurde von der befreundeten Narrenzunft ‚Horig‘ aus Gammertingen aufgestellt.

Zum Schluss das eigentliche Fasnetsspiel – direkt vor der Zunftstube vor der Fehlaquelle. 2017 mit zehn Theaterspielern, was je nach Stück etwas wechseln kann. Gestartet wird der Tag mit der Einladung der Einwohner Burladingens durch die Hochzeitslader. Diese Gruppen bestehen aus einem Brautpaar aus Braut & Bräutigam, den Hochzeitsladern ansich und einer Musikkapelle. Später am Mittag ist dann der Einzug vor der Bühnemit den einzelnen Brautpaaren, Musikkapellen und am Ende die Darsteller des Fasnetsspiels. Darauf folgt eine sehr humorige Ansprache des ‚Läufers‘ – der Typ mit den vielen bunten Schleifen & der langen Schriftrolle in der Hand. Hier bekommt jeder irgendwann einmal sein ‚Fett weg‘.

Der Läufer verliest vor dem Fasnetsspiel 2017 in Burladingen seinen Läuferspruch.

Das Stück hatte den Titel ‚Der Moormörder‘ und war sehr kurzweilig, soweit ich das hinter der Kamera mitbekam. Es ging um eine Erbschaft und einen ‚Mörder‘, der sich angeblich in der Gegend rund um Burladingen aufhalten soll. Hier kam es natürlich zwischen den Darstellern während der Geschichte zu allerhand Missverständnissen und dadurch einigen wirklich lustigen Situationen.

Für mich als Fotograf war es wieder eine ziemliche Herausforderung das Ganze schön ins Bild zu setzen. Bedingt durch die zahlreichen Zuschauer war es nicht so einfach sich ohne groß zu stören in die optimale Aufnahmeposition zu bringen. Da sich die Szenen teilweise in rascher Reihenfolge änderten, war es auch eine Kunst zur passenden Zeit am richtigen Ort zu sein. Man möchte ja keine Schlüsselszenen mit dem Foto verpassen.

Kussszene und Schlüsselszene aus dem Fasnetsspiel 2017 in Burladingen.

Technisch gehe ich das wie meine Hochzeitsreportagen an, was immer eine willkommene Gelegenheit ist in die neue Hochzeitssaison herein zu kommen und das ein oder andere ausprobieren, was ich während einer normalen Hochzeit so nicht kann. Sei es ein extra für diesen Event gemietetes Objektiv welches mich interessiert oder eine etwas andere Art des Fotografierens. Am Tag des Fasnetsspiels kann ich mir im Gegensatz zu meinen Hochzeiten den ein oder anderen Fehler erlauben. Wichtig ist, dass mein Ergebnis am Ende stimmt und man beim betrachten der Bilder direkt in die Szenerie versetzt wird – so als wäre man selbst dabei gewesen.

Auch wenn ich hinter der Kamera nicht alles mitbekomme, macht es jedes Jahr aufs Neue tierischen Spaß. Hierfür Danke allen beteiligten Personen, dass ich diese Möglichkeit zum Fotografieren jedesmal bekomme. Ganz besonders ‚Hubbe‘ dem  Organisator & treibende Kraft hinter der ganzen Geschichte ‚Fasnetspiel Burladingen‘, welcher mich 2011 nach meiner ersten Fotoreportage des Fasnetsspiels angeschrieben und in die Sache erst so richtig hineingezogen hat.

Typische Gruppe Hochzeitslader mit Braut, Bräutigam, Kassenbuben und Kapelle des Fasnetsspiels Burladingen.

Wer sich nun nach dem betrachten der Bildstrecke fragt weshalb die ‚Bräute‘ eigentlich alle Männer sind und ebenso die Frauenrollen mit Männern besetzt sind – darauf gehe ich in einem späteren Blogbeitrag ein. Dies hat nämlich etwas mit der über 100 Jährigen Tradition des Fasnetsspiels zu tun.

Jetzt freue ich mich erst einmal auf den kommenden Samstag, 15.00 Uhr in der Josengasse, Burladingen. Das Stück hat den Titel: „Tante Karolines Erben“.

Eine ausführliche Galerie gibt es in meinem PicDrop zu sehen. ACHTUNG Mobilnutzer! Bedingt durch die hohe Anzahl an Bildern dort, kann der Datenverbrauch stark erhöht sein!

Das Passwort lautet: „NaRi-NaRo“ (ohne „ ” ).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right