Erster Schnee auf der Alb 2019

Verschneite Albhochfläche im ersten Schnee 2019

Vor ein paar Tagen kam der erste kurze Wintereinbrauch hier auf der Schwäbischen Alb. Angekündigt schon ein paar Tage vorher bei den üblichen Wetterdiensten. Hier nutze und verlasse ich mich hauptsächlich auf Kachelmannwetter.com. So lagen auch dieses mal die Wetterfrösche dort ziemlich gut in der Vorhersage wann der Winter kurz vorbei schaut. Genau genommen ist es auch nicht der erste Schnee im Jahre 2019. Anfang des Jahres bis etwa März / April liegt auf der Alb gerne etwas von dem weißen Zeugs. Exakter ist es der erste Schneefall in der Wintersaison 2019 / 2020.

Als der Winter bei uns sein kurzes ‚hallo‘ zeigte, waren Kathi und ich in Balingen beim wöchentlichen Einkauf. Der ging schneller als üblich von statten, da ich die Gelegenheit erkannte recht einmalige Bilder zu bekommen. Jetzt im November haben die Bäume noch teilweise ihre farbigen Blätter an den Ästen und ein paar Blüten sind hier und da noch zu sehen. Das ergibt beim fotografieren immer einen herrlichen Kontrast, da nach dem ersten Schnee das Laub vollends von den Bäumen fällt. Die letzten Jahre hatte ich diese Chance immer verpasst.

Endlich, erster Schnee auf der Alb

 

Also sind Kathi & ich schnellstens aus Balingen nach Hause, Auto ausgeladen und ich mir meineKamera samt Teleobjektiv geschnappt. So ganz im klaren war ich mir noch nicht, wo ich nun genau fotografieren wollte. Zum einen war es schon recht spät, bis zum Sonnenuntergang noch etwas mehr wie eine Stunde. Zum anderen wollte ich bei den widrigen Strassenverhältnissen nicht ewig umher fahren. Für einige Autofahrer kommt der Winter ja urplötzlich. So wie die Bahn regelmäßig die Wintergleise zu verlegen, vergessen einige Autofahrer im Oktober auf Winterreifen zu wechseln.

Meine Wahl ist dann auf den nahen Kornbühl hier gefallen, den ich laufend fotografiere. Er ist hierdurch so etwas wie mein fotografisches Steckenpferd. Gehalten habe ich dann doch ein paar Kilometer vorher in Ringingen. Erst wollte ich dort etwas die Szenerie festhalten. Nur ich fotografiere ungern in Wohngebieten, vorallem mit meinem nicht gerade unauffälligen 70-200mm. So bin ich dann doch über die Feldwege dort durch den nassen Schnee in Richtung Kornbühl gewandert. Die Strecke war insgesamt nicht allzu weit. Kalt war es und die Stimmung angenehm ruhig. 

Weiße Weihnachten 2019?

 

Ich bin jetzt gespannt, was die Wintersaison bringt und ob die realistische Chance auf eine weiße Weihnacht besteht. Vorallem eine dicke Schneedecke an Heilig Abend wäre etwas, wo mich vor die Türe locken könnte. Zwei Tage später am Sonntag ist alles wieder eher trostlos grau-braun. So schnell der Schnne hier war, so schnell ist er wieder abgebaut. Dies war wiederum auch zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right